Das Herbolzheimer Fasnachtslied

Herbolzheimer Fasnachtslied

Seit einigen Jahren gehört die Faschingshymne von Herbolzheim, zum festen Bestandteil unserer Veranstaltungen.
Für all diejenigen, die noch nicht textsicher sind, hier eine kleine Gedächtnisstütze.



Refrain:
De Fasnet in Herbelze des isch ä scheni Zit
do singe mir do danzä mir, do mache alle mit.
De Fasnet in Herbelzä des isch ebbis wu blit,
des isch un blit im Johr die schenste Zit.
3 Rättätä, 3 Gluck Gluck Gluck, scho isch der Himmel blau,
ä Polonais durch d'Breisgauhall, mit einem Wort HELAU.


1. Strophe
Jetzt sin wieder Dirä uff im Narrenparadies,
die Liebe lebt die Erde bebt, die Wände stehen schief.
De Hosä na, un uff dr Rock, mit bade jetzt im Sekt
No suffermer noch des Schwimmbad leer, no isch des Glick perfekt.
3 Rättätä, 3 Gluck Gluck Gluck scho isch der Himmel blau,
ä Polonais durch Breisgauhall, mit einem Wort HELLAU.


2. Strophe
Dr HKG dien d'Fies scho weh, de Stroße sin verschneit
doch deisch di nit, des isch kei Schnee, Konfetti hämm'r gschtreit.
So kann jeder wenn er Luscht hett oder uffäm Heimweg sich verirrt,
weich schlofä uff di'Stroß, des isch hitt kei Verstoß.
Ob allei, zu zweit, zu dritt s'isch wohr,
macht uns fit für's ganze Johr.


3 Rättätä, 3 Gluck Gluck Gluck scho isch der Himmel blau,
ä Polonais durch Breisgauhall, mit einem Wort HELLAU.